Basteln und Gestalten
Geschenke

Freundschaftsbänder: Mit vier Knoten kannst du alle Muster knüpfen

Freundschaftsbänder knüpfen

... und so gelingt's! Es gibt vier Knoten, mit denen du alle Muster für Freundschaftsbänder knüpfen kannst. In dieser Anleitung zeige ich dir die beiden Basisknoten - den Rechts-Rechts- und den Links-Links-Knoten. Die beiden anderen Knoten sind Kombinationen aus diesen: Rechts-Links- & Links-Rechts-Knoten (Siehe untere Anleitung).
Wieso die Knoten so komische Doppelnamen wie "Rechts-Rechts-Knoten" haben, liegt daran, dass jeder Knoten aus zwei einzelnen Knoten besteht. Das wird dir alles klar, wenn du dir die Anleitungen anschaust. Es hört sich vielleicht kompliziert an, ist aber ganz einfach. Nach ein bisschen Probieren hast du deinen Spaß mit tollen Freundschaftsbändern, wie beispielsweise mit diesen super simplen: Freundschaftsarmbänder leicht gemacht.
Kleine Hinweise zur Anleitung: Genau genommen ist diese Bastelanleitung keine Anleitung, sondern eine Demo. Ich zeige dir hier im Großformat, wie die Knoten aussehen und geknüpft werden. Daher knüpfte ich sie aus dickem Makramee-Garn. Wenn du die Demo nicht nur anschauen, sondern nachknüpfen willst, kann es keinesfalls schaden! Dafür brauchst du nicht notwendig Makramee-Garn. Andere dicke Garne tun's auch.

Du benötigst dafür:

  • 3 mm starkes Makramee-Garn (oder ein anderes dickes Garn), 2 etwa 20 cm lange Fäden pro Knoten
  • Klemmbrett oder du befestigst die Knüpffäden mit Klebestreifen auf einer festen Unterlage
 

1. Anleitung: Technik für den Rechts-Rechts-Knoten

Knüpf- und Haltefaden

  • Die Knoten für die Freundschaftsbänder werden aus zwei Fäden geknüpft. Der eine Faden ist der Knüpffaden (braun) und der andere ist der Haltefaden (weiß). Der Knüpffaden ist der, der sich um den Haltefaden schlingt. Der Haltefaden bleibt immer stramm.
 

Rechts-Rechts-Knoten

  • Den Rechts-Rechts-Knoten lernt man als Neuling als ersten. Der Knüpffaden liegt bei diesem Knoten am Anfang links und der Haltefaden rechts davon
  • Das Symbol für diesen Knoten ist ein Pfeil, der von links oben nach rechts unten zeigt. Mit diesem Symbol kannst du später Knüpfmuster lesen.
 

Knüpfen

  • Lege den Knüpffaden (braun) von links nach rechts über den Haltefaden (weiß). Der Haltefaden wird dabei immer stramm gehalten.
 

Armbänder knüpfen

  • Schlinge den Knüpffaden (braun) nun nach links unter und nach rechts wieder über den Haltefaden (weiß).
 

Freundschaftsarmbänder Knoten

  • Ziehe den Knüpffaden fest. Halte den Haltefaden schön stramm. Indem du Halte- und Knüffaden leicht diagonal (Haltefaden nach links, Knüpffaden nach rechts) ziehst bekommst du ein gleichmäßiges Knüpfergebnis. Dieser Knoten ist der erste Rechts-Knoten vom Rechts-Rechts-Knoten.

 

Rechts-Rechts-Knoten

  • Lege den Knüpffaden (braun) ein zweites Mal von links nach rechts über den Haltefaden (weiß).
 

Knoten Technik

  • Schlinge den Knüpffaden (braun) ein zweites Mal nach links unter und nach rechts über den Haltefaden (weiß).
 

Anleitung für Knoten

  • Ziehe den Knüpffaden fest und halte den Haltefaden währenddessen stramm. Achte darauf, diagonal zu ziehen!
 

Makramee Armband Anleitung

  • Der Rechts-Rechts-Knoten ist komplett. Wie du siehst liegt der Knüpffaden (braun) jetzt rechts vom Haltefaden (weiß). Der Knüpffaden ist von der linken zur rechten Seite gewandert. Das hat ihm seinen Namen eingebracht.
 

1. Anleitung: Technik für den Links-Links-Knoten

Links-Links-Knoten

  • Bei dem Links-Links-Knoten liegt der Knüpffaden (braun) rechts und der Haltefaden (weiß) links davon. Das lässt schon erahnen, dass hier von rechts nach links geknüpft wird.
  • Das Symbol für diesen Knoten ist ein Pfeil, der von rechts oben nach links unten zeigt.
 

Knüpfen

  • Lege den Knüpffaden (braun) von rechts nach links über den Haltefaden (weiß).
 

Knoten für Armband

  • Schlinge den Knüpffaden (braun) nach rechts unter und nach links über den Haltefaden (weiß).
 

erster Links-Knoten

  • Ziehe den Knüpffaden fest nach schräg links oben. Den Haltefaden halte stramm nach schräg rechts unten. Dieser Knoten ist der erste Links-Knoten vom Links-Links-Knoten.
 

Zweiter Links-Knoten

  • Starte nun mit dem zweiten Links-Knoten. Lege den Knüpffaden (braun) von rechts nach links über den Haltefaden (weiß).

 

Faden schlingen

  • Schlinge den Knüpffaden (braun) wieder nach rechts unter und nach links über den Haltefaden (weiß).
 

Knüpffaden ziehen

  • Ziehe den Knüpffaden nach schräg oben links fest, während du den Haltefaden nach schräg unten rechts stramm hältst.
 

fertiger Knoten

  • Der Links-Links-Knoten ist komplett. Wie du siehst, ist der Knüpffaden von rechts nach links gewandert.
 

Die Technik: Rechts-Links- & Links-Rechts-Knoten

Freundschaftsbänder: Rechts-Links- & Links-Rechts-Knoten

Wenn es um raffinierte Muster für Freundschaftsbänder geht, dann kommen die Kombinations-Knoten ins Spiel. Das sind: der Rechts-Links- und der Links-Rechts-Knoten. "Nur für Fortgeschrittene geeignet" heißt es. Dabei sind sie rein technisch genauso schwierig oder leicht zu knüpfen wie die Basisknoten. Richtig ist, dass sie mehr Aufmerksamkeit und Konzentration erfordern. Doch mit etwas Übung hast du diese Knoten ebenso schnell in den Fingern wie die Basiskonten.
Kleine Hinweise zur Anleitung: Diese Bastel-Anleitung ist eher eine Demo, denn eine Anleitung, die dir in Großformat zeigt, wie die Knoten aussehen und geknüpft werden. Dennoch, Nachknüpfen ist erlaubt :) und lehrreich ist's allemal.

Du benötigst dafür:

  • 3 mm starkes Makramee-Garn (oder ein anderes dickes Garn), 2 etwa 20 cm lange Fäden pro Knoten
  • Klemmbrett oder du befestigst die Knüpffäden mit Klebestreifen auf einer festen Unterlage
 

2. Anleitung: Technik für den Rechts-Links-Knoten

Anleitung Rechts-Links-Knoten

  • Beim Rechts-Links-Knoten liegt der Knüpffaden (braun) am Anfang links und der Haltefaden (weiß) rechts davon.
    Das Symbol für diesen Knoten ist ein Pfeil, der zuerst von oben links nach Mitte rechts verläuft und dann mit einem Knick nach unten links zeigt. Merke dir dieses Symbol, dann kannst du später Knüpfmuster lesen.
 

Knüpffaden

  • Lege den Knüpffaden (braun) von links nach rechts über den Haltefaden (weiß). Der Haltefaden bleibt dabei stramm.
 

Technik für Knoten

  • Schlinge den Knüpffaden (braun) nach links unter und nach rechts über den Haltefaden (weiß).

 

Rechts-Knoten

  • Ziehe den Knüpffaden nach schräg rechts oben fest, während du den Haltefaden nach schräg links unten stramm hältst. Der Knüpffaden (braun) liegt jetzt rechts vom Haltefaden (weiß). Dieser Knoten ist der Rechts-Knoten vom Rechts-Links-Knoten.
 

Richtung wechseln

  • Lege den Knüpffaden (braun) jetzt von rechts nach links über den Haltefaden (weiß). Achtung! Damit wechselst du die Richtung des Knüpffadens, der dadurch wieder in seine Ausgangsposition zurück wandert.

 

Haltefaden

  • Schlinge den Knüpffaden (braun) nach rechts unter und nach links über den Haltefaden (weiß).
 

Diagonal ziehen

  • Ziehe bei stramm gehaltenem Haltefaden den Knüpffaden fest - dabei leicht diagonal ziehen.
 

fertiger Rechts-Links-Knoten

  • Der Rechts-Links-Knoten ist komplett. Der Knüpffaden (braun) liegt jetzt wie anfangs links vom Haltefaden (weiß).
 

2. Anleitung: Technik für den Links-Rechts-Knoten

Links-Rechts-Knoten

  • Beim Links-Rechts-Knoten liegt der Knüpffaden (braun) am Anfang rechts und der Haltefaden (weiß) links davon.
  • Das Symbol für diesen Knoten ist ein Pfeil, der zuerst von oben rechts nach Mitte links verläuft und dann mit einem Knick nach unten rechts. Dieses Symbol solltest du kennen, damit du später Knüpfmuster lesen kannst.
 

Knüpfen

  • Lege den Knüpffaden (braun) von rechts nach links über den Haltefaden (weiß). Der Haltefaden bleibt dabei schön stramm.
 

Faden schlingen

  • Schlinge den Knüpffaden (braun) nach rechts unter und nach links über den Haltefaden (weiß).
 

Links-Knoten

  • Ziehe den Knüpffaden nach schräg links oben fest, während du den Haltefaden nach schräg rechts unten stramm hältst. Der Knüpffaden (braun) liegt jetzt links vom Haltefaden (weiß). Dieser Knoten ist der Links-Knoten vom Links-Rechts-Knoten.
 

Richtungswechsel

  • Lege den Knüpffaden (braun) nun von links nach rechts über den Haltefaden (weiß). Achtung! An dieser Stelle wechselt der Knüpffaden die Richtung und wandert in seine Ausgangsposition zurück.

 

Faden schlingen

  • Schlinge den Knüpffaden (braun) nach links unter und nach rechts über den Haltefaden (weiß).
 

diagonal ziehen

  • Halte den Haltefaden stramm und ziehe den Knüpffaden fest. Dabei halte und ziehe, wie du es schon kennst, beide Fäden leicht diagonal.
 

Knotentechnik

  • Der Links-Rechts-Knoten ist komplett. Der Knüpffaden (braun) liegt jetzt wie am Anfang rechts vom Haltefaden (weiß).
  • Was die Knoten-Technik betrifft, bist du nun zusammen mit den Basis-Knoten, also den Rechts-Rechts & Links-Links-Knoten für aufregende Muster in Sachen Freundschaftsbänder ausgerüstet. Mit diesen Knoten kannst du tolle Farbmuster knüpfen und damit dich und andere überraschen. Dann rein ins Vergnügen!
 

Tolle Tipps und Tricks zum Basteln!

Du mag dich fragen: Wozu ist es wichtig, dass der Knüpffaden von links nach rechts oder von rechts nach links wandern kann? Antwort: Mit diesem Hin-und Herwechseln kann du raffinierte Farbmuster knüpfen. Allein mit dem Rechts-Rechts-Knoten musst du dich auf Streifenmuster beschränken. Damit lassen sich zwar ganz tolle Bänder kreieren - siehe Freundschaftsarmbänder leicht gemacht - doch für einfache Pfeil- und Rautenmuster brauchst du zusätzlich den Links-Links-Knoten. Denn bei diesen Mustern musst du den Farbverlauf des Knüpffadens bestimmen können. Und das funktioniert nur mit entsprechenden Seitenwechseln.

(Anleitungen von M.M. Yilmaz)

Bewerte die Anleitung: 
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)

Neuen Kommentar schreiben

Mit dem Absenden des Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu.